Monthly Archives: März 2012

Bergen Seefahrtsmuseum (Sjøfartsmuseum)

Angesichts der Geschichte von Bergen in Norwegen ist natürlich das Seefahrtsmuseum (Sjøfartsmuseum) für Besucher besonders interessant. Auf über 2.000 Quadratmetern kann man dort in die Vergangenheit und die Entwicklung der Seefahrt eintauchen, die von jeher in Norwegen eine große Bedeutung besitzt.

Wikingerschiffe - Geschichte im Seefahrtsmuseum Bergen flickr (c) Juanjo Marin CC-Lizenz

Wikingerschiffe - Geschichte im Seefahrtsmuseum Bergen flickr (c) Juanjo Marin CC-Lizenz

Bei einem Besuch von Bergen können sich historische interessierte Reisende sehr umfangreich mit der Geschichte der Stadt auseinandersetzen, die dank der Handelsbeziehungen mit der Hanse eng verbunden ist mit Deutschland. Gerade die Seefahrt hat in der Vergangenheit von Bergen immer eine entscheidende Rolle gespielt und allein schon deshalb hat man diesem Thema ein eigenes Museum gewidmet.

Bergen Card kaufen: Preis für 1 oder 2 Tage

Die Bergen Card, die ähnlich wie in anderen europäischen Metropolen auch, mittlerweile für die Stadt angeboten wird, ist eine lohnenswerte Anschaffung. Durch den Kauf kann man die öffentlichen Verkehrsmittel frei nutzen und erhält zudem bei vielen Sehenswürdigkeiten und Museen freien Eintritt oder zumindest einen Rabatt.

Bergen Card

Bergen Card

Eine Städtreise nach Bergen erfreut sich mittlerweile einer wachsenden Beliebtheit. Die norwegische Metropole mit dem beliebten Hafenviertel Bryggen und seiner bewegten Geschichte lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher nach Bergen, die hier ein langes Wochenende oder in der Umgebung gar einen Urlaub verbringen. Da der Aufenthalt in dem skandinavischen Land nicht gerade kostengünstig ist, kommt die Bergen Card fast wie gerufen.

Bergen Card kaufen: Preis für 1 oder 2 Tage

Mit dem Erwerb der Bergen Card kann man sich gleich mehrere Vorteile in der Stadt sichern. Einerseits ist die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus und Straßenbahn vollkommen kostenfrei und andererseits erhält mit dem der Karte bei zahlreichen Museen und Sehenswürdigkeiten freien Eintritt. Selbst wenn dies bei einigen Einrichtungen nicht der Fall ist, werden Rabatte zwischen 20 und 50 Prozent eingeräumt, womit die Bergen Card eine lohnenswerte Anschaffung wird.

Bryggen in Bergen: Handelsviertel der Hanse

Kaum eine andere Sehenswürdigkeiten wird in Bergen so eng mit der Stadt verbunden wie das alte Handelsviertel Bryggen. Die bunte Häuserfront, die heute zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, zieht immer noch unzählige Besucher in ihren Bann.

Bryggen in Norwegen flickr (c) Maverick Dal CC-Lizenz

Bryggen in Norwegen flickr (c) Maverick Dal CC-Lizenz

Aufgrund seiner exponierten Lage entwickelte sich das im Jahr 1070 gegründete Bergen zu einem wichtigen Handelspunkt in Skandinavien. Der beliebte Trockenfisch und das Getreide aus den anderen Ländern des Ostseeraumes wurde von hier aus in das ganze Europa verschifft. Bereits im Jahr 1365 gründete die Hanse hier ein eigenes Viertel, das aufgrund der Herkunft der Kontore Tyskebryggen genannt wurde. Innerhalb weniger Jahre florierte das Geschäft und das Viertel wurde immer größer und bedeutender, brachte aber auch allerhand Probleme mit sich.